Zeit für mich

Ungewöhnlicher Tag.
Faulenzen bis zum Abwinken, Stress daheim, 2 überlange Telefonate geführt und ein bißchen an der Facharbeit weiter gemacht.
Mich endlich aufgerafft meine Homepage zu vollenden, nachdem sie wochenlang unter dem Teppich gekehrt wurde.

Habe gestern Faust 1 zu Ende gelesen.
Faszinierendes, eigenartiges Buch.
Wie kommt man auf die Idee ein Buch über einen Pakt zwischen Gott und dem Teufel zu schreiben? Ich denke Goethe hatte da einen Drang zum Religiösen [?], Kontrastreichen, Absurden gehabt. Trotzdem ist es sehr fesselnd, denn man will wissen wer die Wette um Faust nun gewinnt. Die Enttäuschung ist aber, dass diese Antwort nicht am Ende von Faust 1 steht, sondern erst von Faust 2. Was heisst, dass ich es unbedingt lesen werde, obwohl ich schon weiß wie es ausgeht, dank einer Freundin.

Da ich es bis jetzt versäumt habe, hier ein Foto von meinem Auto, das ich seit Anfang April diesen Jahres besitze.



Echt ein tolles Gefühl, diese neue Art von Unabhängigkeit zu haben. Auch wenn das auch eine gewissen "Abhängigkeit" bedeutet, hinsichtlich des Geldes und auch eine große Portion Verantwortung.

Das wars für heute.
Layna
15.4.06 20:16


Zeit (los) igkeit

Wieder ein Tag vorbei...

Habt ihr schon mal überlegt wie schnell sich das Leben eigentlich bewegt?
Es ist alles so erdrückend schnell; die Menschen, die Straßen, die wunderschönen Momente, die man am liebsten ewig so beibehalten würde...
Wenn ich daran denke, was alles in den letzten Monate, ja sogar in den letzten Jahren passiert ist. Oh je, man könnte über mein Leben bis jetzt einen 10000...-seitigen Roman schreiben. Vielleicht keinen richtigen Roman, ehe eine Mischung eines Dramas, mit einem Roman und mit einer Prise Komödie...

Ich vergeude gerade meine kostbare Zeit mit sinnlosem Herumirren in diesem großen weiten Meer des Internets.
Dabei gäbe es viel wichtigere Dinge zu erledigen. Zum Beispiel was für die Schule zu tun (Macbeth liest sich nämlich nicht von alleine, genauso wenig wie die Facharbeit sich nicht von alleine schreibt); ein Bad nehmen, das würde meinen müden Füßen bzw. meinem Kater (Schuld ist die Arbeit) eine Wohltat sein (Die Abiparty hat leider ihre Spuren hinterlassen...)
etc.

So viele Sachen und so wenig Zeit.
So wenig Motivation wäre da eher angebracht.

Faul sein, das kann ich gut.
Die Konsequenzen davon vertrage ich allerdings weniger gut...

P.S.: Ich bin so froh, dass Tobi bei DSDS gewonnen hat. Er ist einfach nur toll...

P.S.s.: Irgendwie vermisse ich meine Freunde...Wir haben gerade leider so wenig Zeit füreinander, nicht?

Layna
19.3.06 20:19


International

Zu Hause angekommen aber trotzdem noch abwesend.
Kopf voller Gedanken. voller Erlebnisse.

Der gestrige Tag war alles andere als gewöhnlich, vielmehr wie eine Achterbahnfahrt.
Unsere Halle (Abi-Party) war unheimlich gut: so viele Leute, dass die Securities um 11(!) keine mehr herein lassen konnten, super Stimmung & Musikauswahl, viele neue Bekanntschaften und super viel Spaß gehabt, vor allem bei meiner Schicht im Shooter.
Eventuell doch zu vel getrunken, aber nur eventuell.
Einen Brasilianer, einen Engländer und einen Spanier kennengelernt.
Ich glaube an diesem Abend war ich international ausgerichtet, obwohl ich keinesfalls den ersten Schritt gemacht habe.
Der erste war ganz nett, der dritte gutaussehend aber nervig, der zweite war süß & leicht angetrunken.

Unser Dialog (man bedenke ich hatte gerade Schicht)
Er: "I think 2 euros are two much for a Wodka Ahoi."
Ich: "But I don't think so, its the normal price."
Er (süßes Lächeln auf den Lippen): "Ok but only because its you..."
(...)

Gern hätte ich mich mehr mit ihm unterhalten, aber leider, so ungerecht wie das Leben ist, haben wir uns nach dem zweiten Gespräch aus den Augen verloren.
Typisch ich.
Schade.

Heute war ich mit meinen Eltern Autos gucken. Es waren ganz schöne dabei.
Es geht in die Endphase.
Endlich...

Layna
18.3.06 15:18


Müde Kater sind glücklich

Vor einer halben Stunde heim gekommen.
Müde³, Muskelkater², Glücklich³

Müde.
Es war viiiel los bei der Arbeit. Und auch einpaar anstrengende Kunden haben sich auch blicken lassen.
Laaanger Tag war es heute.

Muskelkater.
Nach ca. 10 Wochen wieder Sport gehabt. Turnen = nicht so ganz meine Welt. Aber erstaunlicherweise habe ich nun meine Angst vor dem Handstand verloren, und es hat ziemlich gut geklappt mit Hilfestellung. Freu mich schon wenn das Turnen vorbei ist, obwohl die neue Lehrerin echt toll ist.
Aber danach gibts wieder unseren schwerpunkt: TANZEN

Glücklich.
Überraschender Besuch im Sonnenstudio.
Der mein Herz höher schlagen ließ.
Und mir für den Rest des Abends - trotz der Hektik - ein Lächeln auf den Lippen hinterließ.

Wie machst du das bloß?
Deine Augen nehmen mich als Gefangnen.
Und ich kann mich nicht mal wehren.

Wenn ich nur wüsste ob ich in diesem Gefängnis alleine oder doch in Zweisamkeit bin...
Ungewissheit vs. Hoffnung...

Fazit: Müde Kater sind Glücklich

Layna
15.3.06 23:14


La vie est absurde, sans sens et plein de questions sans réponses..

Aufatmen und genießen.
Naja nicht so ganz aber fast.

Franze liegt jetzt hinter mir. Nach mehr als 3 Stunden des ewigen Schreibens und Grübelns hatte ich es heute um ca. 13.15h hinter mich gebracht.
Erstaunlicherweise hat es mit der Zeit gereicht (ist bei mir noch nie vorgekommen) und die Aufgaben waren nicht zu schwer. Um ehrlich zu sein waren sie ok. Sowas von einer Franz Klausur bei Fr. P. zu behaupten ist fast impossible, denn sie gehört zu den Lehrerinnen, die seeehr anspruchsvollen Unterricht machen und noch anspruchsvollere Klausuren schreiben... siehe unsere Themen (u.a. Albert Camus' La Peste, la philosophie extentielle und Ionescos La Lecon)

La vie est absurde, sans sens et plein de questions sans réponses...

Das Gefühl der Erleichterung bringt mir auch noch gute Laune! Ich hoffe nur das dieses gute Gefühl mich am Ende doch nicht enttäuscht im Regen stehen lässt...

Hatte heute in der 2. Std. Studienberatung. Muss demnächst nach LU einen Studien-Eignungstest machen. Mal sehen was da heraus kommt. Wahrscheinlich sowas wie "Niemlas sollte die BWL studieren, oder irgendetwas was nur im entferntesten etwas mit Mathematik zu tun hat..."
Das ist aber mir ganz sicher schon seit der Mittelstufe klar.
Aber was die Wenigsten wissen: es ist mein mündliches Abitur-Fach. Ne ohne Scherz. Zum Glück verstehe ich Algebra momentan ganz gut, denn das wird wohl einer der zwei Bereiche der Prüfung sein. Der zweite steht noch in den Sternen.
Wie wärs mit Stochastik?
Mal sehen...

P.S. Merci beaucoup an den Micro Robert. Ohne dich wäre ich halb-hoffnungslos gewesen.

P.S.S. Ich merke gerade, dass sich mein Leben fast nur um die Schule dreht (siehe Blog-Entry)

Layna
14.3.06 15:03


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de